Modelle

11.04.2017

Die Zukunft ist elektrisch mit der ŠKODA VISION E

ŠKODA Concept Car auf der Auto Shanghai 2017

Der ŠKODA Auftritt auf der Auto Shanghai (19. - 28. April 2017) steht ganz im Zeichen des elektrischen Wandels: Mit der VISION E Studie präsentiert ŠKODA einen ersten markenspezifischen Ausblick auf die Zukunft individueller Mobilität. Das emotional gezeichnete 5-Türen SUV Coupé kann bis zu 500 km allein durch elektrischen Antrieb fahren und erfüllt die Level-3-Anforderungen für autonomes Fahren. ŠKODA verfolgt intensiv die Elektrifizierung der Modellreihen und wird bis 2025 fünf Elektro-Modelle in verschiedenen Segmenten anbieten.

Die Mobilität von morgen - die Planung und Entwicklung ist bei ŠKODA bereits in vollem Gange. Das erste elektrisch angetriebene und autonom fahrende Concept Car der Unternehmensgeschichte bringt die Interpretation der Marke von Elektrofahrzeugen zum Ausdruck.
Mit einer Länge von 4.645 mm, einer Breite von 1.917 mm sowie einer Höhe von 1.550 mm, hinterlässt die ŠKODA VISION E einen großartigen Eindruck auf der Straße. Dank eines langen Radstandes von 2.850 mm sowie der kurzen Überhänge bei Front und Heck, konnten die Designer ein sehr geräumiges Interieur schaffen - typisch ŠKODA eben. Beim zukunftsorientierten Fahrzeugkonzept wird eine erhöhte Sitzposition, wie bei SUV-Modellen üblich, und ein großzügiges Raumangebot mit einer dynamischen Silhouette und sanft abfallender Dachlinie im Stil eines Coupés kombiniert. 

Mit einer Systemleistung von 225 kW, beschleunigt die ŠKODA VISION E sofort und dynamisch. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h. Die starken Lithium-Ionen-Batterien und eine optimale Erholung ermöglichen eine Reichweite von bis zu 500 km. Dank eines intelligenten Managements arbeiten die beiden Elektromotoren mit maximaler Effizienz zusammen und treiben die ŠKODA VISION E über alle vier Räder an. Der Vorder- und Hinterradantrieb ist entsprechend angepasst, um jederzeit höchste Stabilität, Dynamik und Sicherheit zu gewährleisten. 

Mit der VISION E bietet ŠKODA auch einen Ausblick auf die Formen des autonomen Fahrens, die demnächst erscheinen werden. Aktuellsten Erhebungen zufolge könnten rund 15 % aller Neuwagen im Jahr 2030 völlig autonom fahren. Das Concept Car ŠKODA VISION E erfüllt die Voraussetzungen für das autarke Fahren der Stufe 3: Es kann unabhängig in Staus betrieben werden, auf Autopilot auf Autobahnen fahren, in der Spur bleiben und schwenken, Überholmanöver durchführen, selbständig nach freien Parkplätzen suchen und eigenständig ein- und ausparken. Um dies zu ermöglichen, überwachen verschiedene Sensoren mithilfe von zahlreichen Kameras und unterschiedlichen Bereichen ständig die Verkehrssituation.

Elektromobilitäts-Strategie
Elektromobilität spielt eine zentrale Rolle in der globalen Wachstumsstrategie des Unternehmens. ŠKODA entwickelt eigene Fahrzeugkonzepte für Elektromobilität auf Basis der MEB Group Plattform. Die Elektrifizierung der Modellpalette von ŠKODA beginnt bereits 2019 mit dem Start des ŠKODA SUPERB mit Plug-in Hybrid-Antrieb. ŠKODAs erstes elektrisches Serienfahrzeug wird kurz darauf, nämlich 2020, veröffentlicht. Bis 2025 wird ŠKODA seine Modellpalette um fünf Elektrofahrzeuge in verschiedenen Segmenten erweitert haben.

ŠKODA VISION E Design-Film

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren