Modelle

Alle Allrad-Modelle wurden unlängst erneuert oder komplett überarbeitet. Damit verfügt ŠKODA im Kompakt- und Mittelklasse-Segment über ein attraktives und junges 4x4-Angebot. ŠKODA Allrad-Antriebe bieten eine Reihe von Vorteilen im Vergleich zu zweiradgetriebenen Fahrzeugen.

Warum 4x4?

Die variable Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse führt zu maximaler Leistungsübertragung auf nahezu jedem Untergrund. Die Zugkraft ist deutlich erhöht, was besonders Fahrer mit Anhänger oder Wohnwagen schätzen. Das Anfahren wird leichter.

Technologie

Immer mehr Kunden sind von den herausragenden Fahreigenschaften, dem Komfort, der Sicherheit und Vielseitigkeit sowie der Leistungsfähigkeit unserer Allradler überzeugt. Seit 2008 verdreifachte der tschechische Hersteller seine jährlichen 4x4-Auslieferungen.

Tradition

Der erste serienmäßige ŠKODA Octavia mit Allradantrieb war 1999 der ŠKODA Octavia Combi 4x4. 2002 wurde die ŠKODA Octavia Limousine 4x4 eingeführt, 2008 der ŠKODA Superb 4x4. 2009 folgten der Superb Combi 4x4 sowie der ŠKODA Yeti 4x4.

Gut zu Wissen!

Allrad-Fahrzeuge gewährleisten ein erhöhtes Maß an Sicherheit und Komfort. Der praktische Nutzen für den Fahrer ist deutlich verbessert, da das Fahrzeug flexibler in verschiedenen Situationen und auch auf schwierigem Terrain einsetzbar ist.