Modelle

2013 - Der neue ŠKODA YETI

Seit seinem Debüt im Jahr 2009 sorgt der ŠKODA YETI für Aufsehen in seiner Klasse. Ein geradliniger Vertreter seines Segments, ein SUV mit Charakter. Mit den zwei neuen Varianten - YETI und YETI OUTDOOR - entfaltet der Allrounder seinen Charakter noch vielseitiger und eigenständiger.

2013 - Der neue ŠKODA RAPID SPACEBACK. Raum für Emotionen.

Im Kompaktwagen-Segment erweitert ŠKODA die Modellpalette zwischen FABIA und OCTAVIA um den neuen RAPID SPACEBACK. Erstmals bietet ŠKODA damit ein Automobil an, das die guten, praktischen ŠKODA Qualitäten mit der Größe und Form eines Kompaktwagens verbindet.

2013 - Der schnellste OCTAVIA aller Zeiten feiert sein Debüt.

Der neue ŠKODA OCTAVIA RS feiert auf dem Goodwood Festival of Speed am 10. Juli seine Weltpremiere. Nie zuvor war ein OCTAVIA RS so schnell und dynamisch. Gleichzeitig bietet der OCTAVIA RS höchste Funktionalität, viel Platz, Top-Sicherheit und jede Menge modernster Assistenz-Systeme. Dort wo sich die Leidenschaft für PS und der Wunsch nach viel Raum vereinen.

2013 - FABIA Combi Monte Carlo. Mehr Raum für Sportlichkeit.

ŠKODA erweitert das FABIA Angebot. Neu im Programm ist der sportliche FABIA Combi Monte Carlo. Für den dynamischen Look sorgen 16-Zoll Leichtmetallfelgen, ein Diffusor sowie der Dachkantenspoiler.

2013 - Der neue ŠKODA SUPERB.

Auf der Shanghai Auto Show feiert der neue ŠKODA SUPERB seine Premiere. Mit dem neuen Design zeigen Limousine und Combi souveräne Präsenz und stellen ihren Ruf als Flaggschiffe der Marke nachhaltig unter Beweis. Zudem lässt der vorzügliche Komfort keine Wünsche offen, weil Sie große Pläne im Gepäck haben.

2013 - Neues Angebotsprogramm für ŠKODA FABIA und ŠKODA ROOMSTER.

Der pfiffige FABIA, der praktische FABIA Combi sowie der geräumige ROOMSTER fahren mit dem neuen ŠKODA Logo in den Frühling. Die umfangreiche Basisausstattung Active wird mit dem neu aufgestellten Angebotsprogramm um weitere Ausstattungshighlights, wie Klimaanlage, Boardcomputer, Funktionspaket u.v.m. erweitert.

2013 - Der neue OCTAVIA. Faszination. Tag für Tag.

Die dritte Generation der OCTAVIA Reihe feiert seine Markteinführung. Das erfolgreichste ŠKODA Modell ist noch innovativer, durchdachter und perfekter als bisher. Mit den neuen Assistenz- und Infotainment-Systemen sowie den Simply Clever-Lösungen erleichtert der OCTAVIA Ihren Alltag. Darüber hinaus bietet er beispiellos viel Platz - für alles und jeden.

2012 - Der neue ŠKODA RAPID. Raum in seiner schönsten Form.

Der ŠKODA RAPID setzt neue Maßstäbe im Segment, überzeugt mit viel Platz, ausdrucksstarkem neuen Design, einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis u.v.m. Mit den attraktiven Ausstattungsdetails wird die Reise schon zum Urlaub. Einfach mehr Fahrspaß für dynamische Touren mit dem neuen ŠKODA RAPID.

2012 - Premiere des neuen ŠKODA CITIGO.

Der ŠKODA CITIGO zählt zu den kompaktesten und zugleich geräumigsten Vertretern seines Segments. Überzeugend sind seine simply cleveren Lösungen wie der Ticket- und Taschenhalter, dem Netzprogramm und vielen Ablagefächer. Beim Thema Sicherheit hat der CITIGO nach den Sternen gegriffen - 5 Sterne im Euro-NCAP Crashtest. Entdecken Sie die Welt mit dem neuen ŠKODA CITIGO.

2009 - Der neue Superb Combi.

Zur erfolgreichen zweiten Generation des ŠKODA Top-Modells gesellt sich nun auch die Combi-Version. Der neue Superb Combi bietet Oberklasse-Komfort, außergewöhnliches Platzangebot und eine zeitlos-elegante Linienführung.

2009 - Der Fabia Scout.

Auch der Fabia Combi präsentiert sich ab sofort im Offroad-Look und komplettiert damit die Scout-Familie.

2009 - Der neue Yeti. Und es gibt ihn doch.

Der Yeti feiert seine Weltpremiere in Genf und hinterlässt rasch seine sehr positiven Fußspuren in der Presse. Der neue Yeti erobert als kompakter, sympathischer Verwandlungskünstler mit zahlreichen cleveren Details und technologischen Raffinessen die Herzen der Österreicher im Sturm.

2009 - Erfolgreicher Rallye-Einstieg des Fabia S 2000.

Mit dem Fabia Super 2000 kehrt ŠKODA zurück auf die Rallye-Pisten dieser Welt. Bereits in der ersten Rennsaison können sensationelle Erfolge verzeichnet werden: Mehrere Bestzeiten und Siege sowie Platz zwei in der Markenwertung der IRC, einige Siege bei Gruppe N Weltmeisterschaftsläufen und den Österreichischen Rallye-Staatsmeistertitel umfasst die stolze Bilanz.

2008 - Der neue Octavia - Dynamischer. Besser. Preiswerter.

Auf dem Autosalon in Paris stellt sich die Neuauflage des erfolgreichen Octavia vor. Durch die dynamische Frontpartie und neuen Ausstattungs-Highlights gewinnt der Octavia weiter an Eigenständigkeit und Charakter.

2008 - Der neue Superb.

Die zweite Generation des ŠKODA Top-Modells feiert seine Weltpremiere auf dem Autosalon in Genf. Der Superb II begeistert mit individueller Linienführung, komfortablem Raumangebot und innovativen technischen Details, wie der doppelten Heckklappenöffnung TwinDoor. Er erhält zahlreiche Auszeichnungen, darunter - als erstes ŠKODA Modell - den "Großen Österreichischen Automobilpreis".

 

2008 - ŠKODA GreenLine.

Mit dem Modellprogramm GreenLine stellt die Marke ŠKODA ihr hohe Umweltkompetenz unter Beweis. Der Fabia und der Fabia Combi GreenLine sind die ersten Vertreter der neuen ökologischen Linie.

2008 - Der Fabia Combi II.

Knapp ein Jahr nach der Markteinführung des Fabia Kurzheck der zweiten Generation geht auch der "große Bruder" Fabia Combi als Neuauflage an den Start. Mit nochmals gewachsenem Raumangebot, frischem Design und höchstem Komfort knüpft er an die Erfolge seines Vorgängers an.

 

2007 - Der ŠKODA Praktik.

Robuste Nutzfahrzeuge mit hoher Transportkapazität, dem Komfort eines PKW und einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis - ŠKODA hat in diesem Bereich immer wieder starke Akzente gesetzt. Der Praktik auf Basis des Roomster steht diesen Eigenschaften um nichts nach.

2007 - Die Rallye-Studie Super 2000.

ŠKODA präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon die Rallye-Studie S2000 auf Basis des neuen Fabia. Das Unternehmen blickt damit in die Zukunft des Rallye-Sports und setzt seine mehr als 100-jährige Motorsport-Tradition konsequent fort.

2007 - Die Offroad-Linie Scout.

ŠKODA auf Abwegen: Der Octavia Scout mit 4x4 Antrieb und der Lifestyle-MPV Roomster Scout erfreuen sich größter Beliebtheit.

2007 - Weltpremiere des Fabia II.

Der Bestseller geht in die zweite Generation. Erste Beurteilungen von Fachpresse und Publikum bescheinigen dem Fabia II ein großzügiges Raumangebot, einen stilsicheren optischen Auftritt und loben die Vielzahl technischer Neuerungen und findiger Details.

 

2006 - Der Roomster. Die vierte Modellreihe von ŠKODA.

Der smarte MPV Roomster geht in die Serienproduktion über und stellt für die Marke ŠKODA den Schritt in ein neues Marktsegment dar. Der Roomster setzt mit dem innovativen Varioflex-Sitzsystem neue Maßstäbe. Das Design unterstreicht die funktionale Trennung in den dynamischen "Driving Room" vorne und den komfortablen "Living Room" im Fond.

 

2005 - Der neue Octavia RS.

Der neue Octavia RS setzt rasante Akzente - 200 PS Motorleistung und eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h sind die Eckdaten des stärksten und schnellsten ŠKODA, der jemals aus der Serienproduktion hervorging.

2005 - Yeti, der kleine SUV.

ŠKODA stellt erneut sein Innovationspotenzial unter Beweis und zeigt, wie sich die Marke in Zukunft entwickelt. Das Design Team demonstriert eindrucksvoll, wie ein kleines Sport Utility Vehicle (SUV) aus Sicht von ŠKODA aussehen könnte: Der Yeti ist die Vision eines enorm funktionellen und äußerst kompakten SUV.

2005 - Der neue Octavia Combi und Octavia Combi 4x4.

Aufmerksamkeit zieht der neue Octavia Combi nicht nur durch seinen überdurchschnittlich hohen Nutzwert, sondern gleichermaßen durch seine prägnante Formensprache auf sich. Der Octavia Combi knüpft mit seiner geräumigen und vielseitigen Karosserie an das bisherige Modell an.

 

2004 - Die Neuauflage des erfolgreichen OCTAVIA.

Der OCTAVIA II glänzt mit frischem Design, mehr Innen- und Kofferraum und mit modernster Technik. Das elegante, zeitlose Design, die hohe Qualität und die ausgezeichnete Verarbeitung beeindrucken.

2002 - FABIA und OCTAVIA Praktik.

Die Stadtlieferwagen von ŠKODA. Nach einer mehrjährigen Pause bietet ŠKODA wieder steuerbegünstigte Nutzfahrzeuge an. Sowohl Fabia als auch Octavia sind unter dem Namen Praktik als Stadtlieferwagen erhältlich.

2002 - Der SUPERB. Das neue Topmodell von ŠKODA.

Der neue Superb repräsentiert die Rückkehr von ŠKODA in die automobile Oberklasse. Elegantes Design, durchdachte Details, hochwertige Materialien und ein einzigartiges Raumangebot stehen dabei für das Qualitätsbewusstsein von ŠKODA. Mit den drei Modellen Fabia, Octavia und Superb zählt die Marke zu den renommiertesten Automobilherstellern und setzt dabei wie schon zu Beginn der Produktion vor über 100 Jahren auf modernste Technik.

2001 - Der FABIA Stufenheck komplettiert die FABIA Familie.

Nach Kurzheck und Combi ist der Fabia nun auch als Stufenheck-Version erhältlich. Die Fabia Familie ist damit komplett. Mit den beiden Modellen Octavia und Fabia hat es ŠKODA geschafft, sich in den Kreis der etablierten Autobauer zu katapultieren. Zwischenzeitlich belegt ŠKODA sogar den sensationellen dritten Rang in der österreichischen Zulassungsstatistik für Neuwägen.

 

2000 - Der FABIA Combi. Großes Auto in kleiner Klasse.

Ein Jahr nach dem Fabia Kurzheck ist der kleine ŠKODA nun auch als Combi zu haben. Damit ist ŠKODA erstmals auch in der Kleinwagenklasse mit einem Combi vertreten. Das großzügige Raumangebot und seine Eleganz kennzeichnen den Fabia Combi, der sich rasch in die Herzen der Österreicher fährt.

1999 - Der FABIA repräsentiert eine neue Klasse.

Mit der Einführung des Fabia, der erstmals auf der neuen Plattform produziert wird, startet ŠKODA auch in der Kleinwagenklasse durch und setzt dabei neue Maßstäbe. Dieser neue Standard spiegelt sich in der Verleihung der Goldenen 1 der Zeitschrift Auto Bild in Österreich und zahlreichen weiteren Auszeichnungen wider.

1998 - ŠKODA produziert zum ersten Mal 400.000 Fahrzeuge

pro Jahr, die in 70 Länder weltweit exportiert werden. Mit zu dieser beeindruckenden Zahl beigetragen hat das Erfolgsmodell Octavia, das in diesem Jahr um eine Combi-Version ergänzt wurde.

1996 - ŠKODA in neuen Dimensionen.

Ende April 1996 konnte die Herstellung des millionsten ŠKODA Fahrzeugs seit dem fünfjährigen Bestehen des Gemeinschaftsunternehmens gefeiert werden. Gleichzeitig erfolgte die Etablierung einer zweiten Modell-Linie in der Mittelklasse (Octavia) und der Aufbau einer dafür notwendigen und nach modernsten Gesichtspunkten gestalteten Montagehalle (modulare Fabrik).

1991 - Der Zusammenschluss mit Volkswagen.

Nach der politischen Wende im Jahre 1989 nahm ŠKODA in Mlada Boleslav unter neuen marktwirtschaftlichen Bedingungen die Suche nach einem starken ausländischen Partner auf, um das Unternehmen langfristig abzusichern und wieder international wettbewerbsfähig zu machen. Im Dezember 1990 entschied sich die tschechische Regierung für Volkswagen und am 16. April 1991 nahm das neue Gemeinschaftsunternehmen als ŠKODA automobilova a. s. seine Tätigkeit auf. 1994 wurde die bisherige Modellreihe durch den ŠKODA Felicia ersetzt, der hinsichtlich Qualität und Styling internationalen Maßstäben entsprach und insgesamt über 1,4 Millionen mal produziert wurde.

 

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren