Fahren Sie sicher
Fahren Sie sicher
Fahren Sie sicher
Fahren Sie sicher

 

Sicher unterwegs

Im neuen ŠKODA Superb steht Ihnen eine Vielzahl an Fahrerassistenz-Systemen zur Verfügung, die für unvergleichlichen Fahrkomfort und größtmögliche Sicherheit auch in unerwarteten Verkehrssituationen sorgen.

Fünf Sterne für den neuen Superb

Der Euro NCAP Crashtest bestätigt das herausragende Sicherheitsniveau des neuen ŠKODA Superb mit der Vergabe von fünf Sternen.

 

Frontradar-Assistent inkl. City-Notbrems-Assistent

Der Frontradar-Assistent ist ein Sicherheitssystem, das vor einer drohenden Kollision warnt und gegebenenfalls einen Bremsvorgang initiiert um einen möglichen Aufprall abzumildern.

Mittels eines Radarsensors im Kühlergrill überwacht der Frontradar-Assistent den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug.

Wenn der Abstand zu klein wird oder eine Kollision droht und der Fahrer nicht reagiert, greift das Sicherheitssystem mit folgenden vier Maßnahmen:

  • Optisches Signal im Maxi-DOT, wenn ein sicherer Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unterschritten wird
  • Akustisches und optisches Warnsignal
  • Ein kurzer Bremsruck wird vom System erzeugt
  • Automatische Bremsung, um eine Kollision zu vermeiden oder den Aufprall abzumildern

 

Proaktiver Insassenschutz

Dieses System koordiniert die Funktion bestimmter Sicherheitssysteme an Bord, um die Folgen von Unfall- bzw. Gefahrensituation abzumildern.

Es gibt zwei Schutzebenen des proaktiven Insassenschutz, abhängig von den im Superb installierten Funktionen:

1. Schutzebene

Bei instabilen Fahrsituationen werden die Sicherheitsgurte an den Vordersitzen vorgespannt. Darüber hinaus schließt das System im Zusammenwirken mit der elektronischen Stabilisierungskontrolle (ESC) die Seitenfenster nahezu und das Schiebedach komplett. Damit wird verhindert, dass Fremdkörper in den Fahrzeuginnenraum gelangen.

2. Schutzebene

Für die zweite Ebene nutzt das System die Radarsensoren der automatischen Distanzregelung vorn am Fahrzeug für vorausschauende Reaktionen.

Spurwechsel-Assistent

Der Spurwechsel-Assistent überwacht per Radarsensoren in den hinteren Stoßfängern auch die toten Winkel hinter und neben dem Fahrzeug. Je nach Entfernung und Geschwindigkeit der umgebenden Fahrzeuge entscheidet das System, ob es den Fahrer mit optischen bzw. akustischen Signalen auf eine mögliche Gefahr hinweist.

Auspark-Assistent

Mithilfe derselben Radarsensoren des Spurwechsel-Assistenten unterstützt Sie der Auspark-Assistent beim Rückwärtsausparken bei schlechten Sichtverhältnissen. In unmittelbaren Gefahrensituationen kann er das Fahrzeug sogar automatisch bremsen.

Stau-Asstistent

Der Stau-Assistent ist eine Komfortfunktion, der beim Superb mit dem Doppelkupplungsgetriebe DSG das Staufahren erleichtern soll. Bei stockendem Verkehr mit Geschwindigkeiten unter 60 km/h erfolgen Lenkbewegung, Brems- und Beschleunigungsmanöver automatisch. Der Fahrer muss dafür lediglich das Lenkrad mit den Händen fassen. Aktiv ist der Stau-Assistent, wenn die Distanzregelung automatisch (ACC) und der Spurhalte-Assistent eingeschaltet sind.

Spurhalte-Assistent

Der Spurhalte-Assistent warnt vor dem unbeabsichtigten Verlassen der Fahrspur und wirkt einem ungewollten Spurwechsel mit einem aktiven Steuerimpuls entgegen. Das System ist aktiv bei Geschwindigkeiten über 65 km/h und erkennbarer Spurmarkierung.

Elektronische Stabilisierungskontrolle (ESC) mit Multikollisionsbremse

Wenn ein Fahrzeug in einem Unfall verwickelt wird und dabei die Airbags ausgelöst werden, bleibt das Fahrzeug unter Umständen weiter in Bewegung und das Risiko eines Folgeaufpralls steigt.

Die Multikollisionsbremse (MKB) hilft, nach einem Aufprall die Geschwindigkeit durch einen Bremseingriff zu verringern und das Fahrzeug zu stabilisieren, damit es nicht zu einem Massenunfall kommt.

Müdigkeitserkennung

Über Ihre Sicherheit vor allem bei längeren Nachtfahrten wacht die Müdigkeitserkennung, die Detaildaten der Servolenkung bei Geschwindigkeiten über 65 km/h auswertet. Sobald die Funktion ein Verhalten feststellt, das Anzeichen einer Ermüdung des Fahrers sein könnte, wie etwa intensivere Richtungskorrekturen mit dem Lenkrad, empfiehlt sie eine Pause.

Dynamischer Fernlicht-Assistent

Dieses System verbessert die Sicherheit in allen Verkehrssituationen durch eine optimierte Ausleuchtung der Straße. 

Mit dem dynamischen Fernlicht-Assistent wird das Fernlicht nicht einfach automatisch abgeschaltet, sondern bei Bedarf im Bereich des entgegekommenden oder vorausfahrenden Fahrzeugs "maskiert". Dadurch kann man länger mit Fernlicht fahren, ohne entgegenkommende Fahrer zu blenden.

Fernlicht-Assistent

Der Fernlicht-Assistent schaltet automatisch das Fernlicht aus und ein.

Bei Dunkelheit erkennt die Multifunktionskamera Gegenverkehr und vorausfahrende Fahrzeuge und schaltet das Fernlicht automatisch ab.

Airbags

Mit dem Superb überlassen Sie nichts dem Zufall. In Gefahrensituation, die der Fahrer aktiv nicht beeinflussen kann, kommen die passiven Sicherheitssysteme des Fahrzeugs zum Einsatz. Wie die Airbags, von denen sieben zur Serienausstattung gehören und zwei optional erhältlich sind.

Bis zu 9 Airbags

Das Airbag-System bietet im Zusammenspiel mit angelegten Sicherheitsgurten einen zusätzlichen Insassenschutz, um die Folgen bei einem Aufprall zu mildern.

 

Frontairbags

Der Airbag für den Fahrer ist im Lenkrad untergebracht. Der Airbag für den Beifahrersitz befindet sich in der Armaturentafel und kann bei Bedarf abgeschaltet werden.

Knieairbag für den Fahrer

Der Kniearibag unter der Lenksäule schützt Knie und Schienbeine des Fahrers.

Seitenairbags vorne

Bei einem seitlichen Aufprall dienen die vorderen Seitenairbags als Schutz für Becken und Brustkorb für den Fahrer und Beifahrer.

Kopfairbags

Aktivierte Kopfairbags bilden einen Puffer, der sowohl die vorderen Passagiere als auch die Fahrgäste im Fond vor Kopfverletzungen schützt.