Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren
Modelle

03.06.2019

MOUNTIAQ – das sechste ŠKODA Azubi Concept Car

Das sechste ŠKODA Azubi Car ist ein spektakuläres zweitüriges Pickup-Konzept auf Basis des ŠKODA KODIAQ. Designt und konstruiert haben es 35 talentierte ŠKODA Azubis im Rahmen ihrer Ausbildung. Das in Orange Sunset lackierte Einzelstück beeindruckt neben seiner kraftvollen optischen Präsenz mit einer leistungsstarken Seilwinde, 17-Zoll-Rockstar-Bereifung mit besonderem Offroad-Profil, einer beleuchteten Ladefläche und überarbeitetem Soundsystem.

Seit 2014 verdeutlicht das Praxisprojekt jedes Jahr erneut den hohen Ausbildungsstandard der renommierten ŠKODA Berufsschule in Mladá Boleslav.

8 Monate Entwicklungsphase

Bereits im Herbst 2018 begannen die Auszubildenden mit ihrer Arbeit am neuen Azubi Car. Nachdem das Design feststand, begann im Januar 2019 die praktische Umsetzung. Karosserie- und Lackarbeiten fanden zeitgleich statt, um das Fahrzeug pünktlich bis Mai fertigstellen zu können. Die Azubis begannen mit der Verstärkung der Karosserie, im Anschluss entfernten sie das Dach des KODIAQ und konstruierten eine Rückwand für die Fahrerkabine sowie neue Rück- und Seitenfenster. Hinter der Kabine kennzeichnet den MOUNTIAQ die Ladefläche, unter der sich noch ein zusätzlicher versteckter Stauraum befindet. Die Auszubildenden kürzten und verbreiterten die Türen und passten sie an die jetzt insgesamt breitere Linie des Fahrzeugs an. Sie modifizierten außerdem die Stoßfänger an Front und Heck und sorgten so für ein harmonisches Gesamtbild. Die Trittbretter an den Türschwellern sowie am komplett neu gestalteten Heck sorgen für einen robusten Auftritt und unterstreichen die optische Präsenz des MOUNTIAQ. Eine der größten Herausforderungen des Projektes war für die Auszubildenden die Integration einer voll funktionstüchtigen Hecktür.

Die technischen Details

Der MOUNTIAQ ist das erste Azubi Car auf Basis eines KODIAQ. Er ist 4.999 Millimeter lang, 2.005 Millimeter breit und 1.710 Millimeter hoch. Der Radstand beträgt 2.788 Millimeter, das Gewicht liegt bei 2.450 Kilogramm.

Für Fahrten ins Gelände haben die Studenten die Bodenfreiheit des Einzelstücks im Vergleich zum Ausgangsmodell KODIAQ SCOUT unter anderem durch die 17-Zoll-Räder Rockstar II sowie spezielle Offroad-Reifen mit extra hohem Profil um rund zehn Zentimeter auf satte 29 Zentimeter erhöht. Durch die neuen Räder ist auch die Spur des MOUNTIAQ um drei Zentimeter breiter geworden. Für standesgemäßen Vortrieb sorgt ein leistungsstarker 2.0 TSI-Benzinmotor mit 190 PS.

Das Design

Mit dem MOUNTIAQ haben die Schüler einen wahren Hingucker auf die robusten Offroad- Räder gestellt. Allein durch das hochgezogene Ansaugrohr und die von einem Rammschutzbügel eingerahmte Seilwinde an der Front zieht das Concept Car die Aufmerksamkeit auf sich. Die Winde und die speziell dafür entworfene Halterung sind auch schwersten Lasten im Offroad-Einsatz gewachsen. Besonders kreativ waren die Auszubildenden bei der Beleuchtung des MOUNTIAQ. Neben der beleuchteten Ladefläche sind beim MOUNTIAQ auch der Kühlergrill, das Markenlogo auf der Motorhaube und der Motorraum beleuchtet. Die vorderen Türen projizieren das ŠKODA Logo auf die Straße, die Front des Pick-ups zieren neue Nebelscheinwerfer. Weitere optische Highlights sind die einzigartige Lichtleiste auf dem Dach sowie der speziell von den Azubis entworfene Lack in der Farbe Sunset Orange.

ŠKODA MOUNTIAQ: Das Making of