Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren
Modelle

Rallye Weiz 18. bis 20. Juli 2019

23.07.2019

Sensationeller Sieg bei der Rallye Weiz

Dank einer überragenden Leistung und nach einem gnadenlosen Zweikampf über zwei Tage mit Hermann Neubauer holte sich Julian Wagner den Sieg bei der Rallye Weiz.

Für den 24-jährigen ŠKODA Pilot Julian Wagner, der vor allem am zweiten Tag, bei brütender Hitze in der Steiermark, über sich hinauswuchs und die Nerven behielt, ist es nach dem Erfolg bei der Jännerrallye der zweite Sieg in der Österreichischen Meisterschaft. Gemeinsam mit Co-Pilotin Anne Katharina Stein fuhr Wagner im ŠKODA FABIA R5 auf sieben der 14 Sonderprüfungen Bestzeit. Unter anderem war Wagner auch auf der abschließenden Powerstage der schnellste Pilot, was zusätzlich zu den 25 Punkten für den Sieg drei Zähler bringt.

In einer an Spannung nicht zu überbietenden Rallye wechselte die Führung zwischen Wagner und Neubauer gleich vier Mal. Dabei lag der Oberösterreicher nach dem ersten Tag schon 17,1 Sekunden zurück, konnte sich aber nach einem fulminanten zweiten Tag als Sieger feiern lassen. Bewegte sich der Abstand zwischen Wagner und Neubauer über weite Strecken der Rallye nur im Bereich von wenigen zehntel Sekunden, so lag Wagner im Ziel schließlich mit 16,7 Sekunden vor Neubauer, der die letzten drei Jahre die Rallye Weiz dominierte und jeweils gewinnen konnte.

Der Drittplatzierte Günther Knobloch hatte im Ziel bereits einen Rückstand von nahezu zwei Minuten auf den Sieger. Zwei Läufe vor Saisonende baute Julian Wagner seinen Vorsprung auf Hermann Neubauer in der Meisterschaft auf 16 Zähler aus.

ORM nach fünf von sieben Läufen:

1. Rang: Julian Wagner (BRR)
3. Rang: Günther Knobloch (RRA)
5. Rang: Johannes Keferböck (Eurosol Rallye Team)

Wir gratulieren unseren ŠKODA Piloten zu den hervorragenden Ergebnissen!