Modelle
Autohaus Lang

05.05.2021

Der neue FABIA

 

Größer, moderner und emotionaler: Mit athletischen Proportionen, skulpturalen Linien sowie scharf gezeichneten Scheinwerfern und Heckleuchten mit LED-Technologie wirkt der neue FABIA besonders dynamisch und emotional.

 

 

 

Weiterhin verbessert das neue Innenraum‑Design das ohnehin gute Raumgefühl des FABIA, der zum Marktstart in den drei bekannten Ausstattungslinien Active, Ambition und Style erhältlich sein wird. Die symmetrisch aufgebaute Instrumententafel mit freistehendem Zentraldisplay und die horizontalen Dekorleisten - zur Wahl stehen sechs verschiedene Ausführungen, abhängig von der Ausstattungslinie - betonen die Breite des Innenraums. Den vorderen Bereich der Instrumententafel ziert ab der Ausstattungslinie Ambition ein Stoffbezug mit Kontrastnähten. Neue Akzente setzen die großen runden Luftauslässe rechts und links, ab der Ausstattungslinie Ambition mit Chromringen, sowie die neu gestalteten ebenfalls verchromten Türöffner.

Kupferfarbene und graue Kontrastnähte und Dekorleisten bringen neue Farbtöne ins Interieur des ŠKODA FABIA. Dank der neuen LED-Ambientebeleuchtung (Serie in der Ausstattungslinie Style) kann der Fahrer die Dekorleiste an der Instrumententafel in weiß und rot beleuchten. Zusätzlich illuminiert die Ambientebeleuchtung auch die Mittelkonsole sowie die vorderen Türgriffe und umfasst LED‑Leseleuchten vorne und hinten. Abgerundet wird das Interieur des FABIA mit neu gestalteten Lenkrädern. Ein Multifunktions-Lederlenkrad und ein dreispeichiges Multifunktions-Sportlenkrad sind auf Wunsch erhältlich, optional auch mit Schaltwippen für das DSG. Eine Lenkradheizung ist ebenso erstmals verfügbar wie eine beheizbare Frontscheibe für freie Sicht und mehr Sicherheit im Winter. Solche Komfortfeatures waren bislang nur in höheren Fahrzeugklassen an Bord.

 

 

Mehr Platz, mehr Komfort, große Displays

 

Für den neuen ŠKODA FABIA stehen neun Karosseriefarben zur Wahl, neu erhältlich sind die beiden Metallic-Lackierungen Phoenix-Orange und Graphit-Grau. Die Farben Graphit‑Grau Metallic und Black-Magic Perleffekt stehen zudem als Kontrastlackierung für Dach, Außenspiegelkappen und den Rahmen des ŠKODA-Grills zur Auswahl. Die Räderpalette umfasst Stahlräder mit 15 Zoll Durchmesser und neun verschiedene Leichtmetallräder in den Größen von 15 Zoll bis 18 Zoll. Top-Variante ist das optionale, glanzgedrehte 18-Zoll-Leichtmetallrad Libra in Schwarz.

In den Abmessungen ist er gewachsen und bietet so ein nochmals verbessertes Platzangebot. Auch das Kofferraumvolumen, bereits beim Vorgänger das größte im Segment, hat ŠKODA noch einmal deutlich vergrößert. So bietet der neue FABIA jetzt einen Stauraum von 380 Litern und damit noch einmal 50 Liter mehr als bisher. Durch das Umklappen der Rücksitze lässt sich der Gepäckraum auf insgesamt 1.190 Liter erweitern.

 

 

 

Virtuelles Cockpit mit fünf Ansichten

Der neue ŠKODA FABIA ist zum ersten Mal optional mit virtuellem Cockpit verfügbar. Es bietet ein 10,25 Zoll großes digitales Display. Der Fahrer kann die Anzeigen individuell konfigurieren und dabei zwischen verschiedenen Grund-Layouts wählen. Zum Classic-Layout, das sich am Stil analoger Rundinstrumente orientiert, kommen die Layouts Modern, Reduced und Extended sowie - mit dem optionalen Dynamik-Paket - eine Sport-Ansicht, die den Drehzahlmesser in den Mittelpunkt rückt. Das virtuelle Cockpit kann unter anderem Logos von Radiosendern, Cover von Musikalben und hinterlegte Bilder von Anrufern anzeigen. Außerdem lässt sich die Navigationskarte inklusive eines Kreuzungszooms im Display darstellen. Serienmäßig ist der FABIA mit einem analogen Cockpit und einem monochromen Maxi-DOT-Display ausgestattet.

Erstmals erhältlich: 2-Zonen-Climatronic

In der neuen Modellgeneration des FABIA bietet ŠKODA für den Kleinwagen erstmals eine 2‑Zonen-Climatronic sowie Luftausströmer an der Rückseite der Mittelkonsole für die Klimatisierung im Fond an. Über zwei Drehknöpfe in der Mittelkonsole lassen sich die Temperaturen bei der optionalen 2-Zonen-Climatronic getrennt für die rechte und linke Fahrzeugseite regeln. Über acht Tasten lassen sich alle Funktionen intuitiv steuern.

Infotainment

Für den neuen ŠKODA FABIA sind drei Infotainmentsysteme verfügbar. Den Einstieg markiert das Radio Swing mit einem 6,5 Zoll großen Farbdisplay mit Multi-Touch-Funktion, digitalem DAB‑Radioempfang und serienmäßig vier Lautsprechern vorn. Das Radio Bolero bietet eine Display-Diagonale von 8 Zoll, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und zwei zusätzliche Lautsprecher mit Surround-Funktion in den hinteren Türen. Über SmartLink kabellos und Android Auto oder Apple CarPlay lässt sich ein Smartphone einbinden, die optionale Telefonbox ermöglicht induktives Laden.

Top-System Amundsen mit online unterstützter Navigationsfunktion und Sprachbedienung

Das Infotainmentsystem Amundsen verfügt über ein konfigurierbares 9,2-Zoll-Display und eine Navigationsfunktion mit Online-Unterstützung inklusive WLAN-Hotspot. Über ein verbundenes Smartphone sind Musik-Streamingdienste abrufbar. Eine 64 GB große SSD‑Festplatte bietet Speicherplatz für das Kartenmaterial, das sich online aktualisieren lässt. Zusätzlich zur serienmäßigen Gestensteuerung ist auch eine onlinegestützte Sprachbedienung über die digitale Sprachassistentin Laura bestellbar, die 15 Sprachen versteht. Für die Stromversorgung weiterer Mobilgeräte stehen im neuen FABIA bis zu fünf USB-Anschlüsse (Typ C) zur Verfügung, einer davon am Innenspiegel, beispielsweise für eine Dashcam. Für einen noch besseren Klang sorgt ein optional erhältliches ŠKODA-Soundsystem mit einem zusätzlichen Verstärker und einem Subwoofer im Kofferraum.

Infotainment Apps für Wetter, Nachrichten, Kalender und Verkehrswarnungen

Direkt über das Display des Systems Amundsen kann der Kunde einen ŠKODA Connect-Account anlegen oder ein bereits vorhandenes Konto in den FABIA übertragen. Ebenso leicht lassen sich die neuartigen Infotainment Apps herunterladen. Sie bieten Wetterberichte und Nachrichten, ermöglichen den Zugriff auf einen persönlichen Google-Kalender oder warnen vor Gefahren. Außerdem ermöglicht das System Amundsen die Nutzung zahlreicher Mobiler Online-Dienste von ŠKODA Connect. Dazu zählen neben dem eCall, der bei einem Unfall automatisch einen Notruf absetzt auch der Proaktive Service (Pannenruf), der umfassende Fahrzeugfernzugriff über die MyŠKODA-App und das ŠKODA Connect-Webportal.

Sicher unterwegs mit dem Travel-Assistenten, mehr Komfort dank Parklenk-Assistenten

Auf Wunsch unterstützt der FABIA mit dem Travel-Assistenten erstmals automatisch bei der Längs- und Querführung. Mit nur einem Knopfdruck aktiviert und kombiniert dieses System gleich mehrere Assistenten: die automatische Distanzregelung (ACC) passt bis zu einem Tempo von 210 km/h die Geschwindigkeit automatisch an vorausfahrende Fahrzeuge an. Der integrierte Spurhalte-Assistent hilft bei Bedarf mit einem korrigierenden Lenkeingriff, den FABIA in der Spur zu halten. Mit einer Handerkennung prüft der Travel-Assistent, ob der Fahrer das Lenkrad konsequent berührt. Eine weitere Option ist der verbesserte Spurwechsel- mit Seitenassistent. Er warnt nun den Fahrer, wenn sich aus einer Entfernung von bis zu 70 Metern von hinten Fahrzeuge nähern oder im toten Winkel befinden. Erstmals im FABIA bietet der Parklenk-Assistent komfortable Unterstützung beim Einparken. Er zeigt bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h passende Längs- oder Querparklücken an und nimmt dem Fahrer beim Einparken auf Wunsch das Lenken ab. Die Rangierbrems-Assistent erkennt beim Parken über Sensoren gefährliche Hindernisse vor oder hinter dem Fahrzeug und bremst selbsttätig. Neu im FABIA ist auch die Verkehrszeichen-Erkennung und der Frontradar-Assistent mit Radfahr-Erkennung und vorausschauendem Fußgängerschutz.

Motoren

Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d. Neue Top-Motorisierung ist der 1,5 TSI mit 110 kW (150 PS) und serienmäßigem 7-Gang-DSG. Die Modelle bis 70 kW (95 PS) sind mit einem manuellen 5-Gang-Schaltgetriebe ausgerüstet, beim 1,0 TSI mit 81 kW (110 PS) hat der Kunde die Wahl zwischen einem 6-Gang-Schaltgetriebe und dem automatischen 7-Gang-DSG. Als Einstiegsmotoren für den frontgetriebenen FABIA bietet ŠKODA zwei Benziner mit Mehrpunkteinspritzung an. Die beiden 1,0-MPI-Dreizylinder entwickeln aus einem Liter Hubraum eine Leistung von 48 kW (65 PS) und 59 kW (80 PS). Das sind jeweils 4 kW (5 PS) mehr als bei den Triebwerken der Vorgänger-Generation.

Simply Clever

Mit fünf komplett neuen und acht erstmals im FABIA erhältlichen Features setzt der tschechische Automobilhersteller auch in der vierten Generation seines beliebten Kleinwagens die Tradition der markentypischen Simply Clever Ideen fort. Insgesamt bietet der neue ŠKODA FABIA je nach Ausstattung bis zu 43 praktische Details, die den Umgang mit dem Fahrzeug im Alltag erleichtern - das sind mehr als jemals zuvor. Die Palette reicht von ŠKODA‑Klassikern wie dem Eiskratzer mit Messskala für die Reifenprofilkontrolle im Tankdeckel, dem Parkscheinhalter an der A‑Säule und dem Regenschirm in der Fahrertür bis zu komplett neuen, cleveren Details, die mit wenig Aufwand für mehr Ordnung im Interieur und im Gepäckraum sorgen.