Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und fortfahren
Modelle

ŠKODA beim Genfer Autosalon 2019

Weiter
k

Die Ufer des Genfer Sees mögen ruhig und gelassen erscheinen, aber in den Palexpo-Ausstellungshallen dreht sich alles um die neuesten Erkenntnisse der größten Automobilunternehmen der Welt. Hier werden jedes Jahr zahlreiche neue Modelle präsentiert.

Auch heuer werden wieder einige ŠKODA Neuheiten auf unserem ŠKODA Stand 2160 in Halle 2 vorgestellt.

Livestream

Der Livestream zur ŠKODA Pressekonferenz beginnt am Dienstag, den 5. März 2019 um 09:40 Uhr.

Erleben Sie den neuen KAMIQ bei seiner Weltpremiere in Genf!

ŠKODA Pressekonferenz

ŠKODA Weltpremieren am Genfer Autosalon 2019

ŠKODA KAMIQ

Mit dem neuen KAMIQ setzt ŠKODA seine erfolgreiche SUV-Offensive fort und präsentiert das erste City-SUV der Marke. Der KAMIQ ist nach dem KODIAQ und dem KAROQ die dritte SUV-Modellreihe für den europäischen Markt und rundet das erfolgreiche SUV-Portfolio nach unten ab. Auch der Name KAMIQ unterstreicht die Zugehörigkeit zur SUV-Familie und führt die bereits etablierte Nomenklatur konsequent fort: Auch die Bezeichnungen KODIAQ und KAROQ beginnen mit K und enden mit einem Q. Das Wort KAMIQ stammt aus der Sprache der im Norden Kanadas und in Grönland lebenden Inuit und steht für etwas, das in jeder Situation perfekt passt und seinen eigenen Charakter hat. Im wachsenden Segment der City-SUV verbindet der KAMIQ die Vorzüge eines SUV wie größere Bodenfreiheit oder eine erhöhte Sitzposition mit einem stylishen Offroad-Auftritt und der Agilität eines Kompaktfahrzeugs. Mit emotionalem Design, modernsten Assistenz- und Infotainmentsystemen, einem großzügigen Raumangebot und zahlreichen Simply Clever Ideen erfüllt der KAMIQ die Ansprüche von Familien und lifestyleorientierten Kunden gleichermaßen.

ŠKODA VISION iV

Die VISION iV gibt einen konkreten Ausblick auf die künftige Familie rein batterieelektrischer Fahrzeuge von ŠKODA. Die Konzeptstudie basiert als erstes Fahrzeug von ŠKODA auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) des Volkswagen Konzerns, besticht mit einer athletisch gezeichneten, aerodynamischen Karosserie und bietet ŠKODA-typisch viel Platz im Innenraum. Die 22-Zoll-Räder setzen optische Akzente und unterstreichen die beeindruckende Präsenz des Fahrzeugs. Auffällige Details sind die illuminierten Glaselemente in den vertikalen Rippen des ŠKODA Grills oder Kameras anstelle klassischer Außenspiegel. Zwei Elektromotoren - einer an der Vorder- und einer an der Hinterachse - übernehmen den emissionsfreien Vortrieb und machen die VISION iV zum Allradler. Die flache Lithium-Ionen-Batterie ist platzsparend im Unterboden des Fahrzeugs verbaut und ermöglicht eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern nach WLTP-Zyklus. Innovative Technologien sorgen für mehr Sicherheit und Komfort und auch bei Infotainment und Digitalisierung wird eine neue Ära eingeläutet. Smartphones lassen sich direkt in das Infotainmentsystem des Fahrzeugs integrieren und können unter anderem als digitaler Schlüssel zum Öffnen des Fahrzeugs genutzt werden.

ŠKODA Modelle in Genf

ŠKODA SCALA

Der neue ŠKODA SCALA ist ein mutiger Schritt vorwärts. Seine raffinierte Formensprache lässt zeitloses Design in einem markanten Wechselspiel von
Licht und Schatten mit sportlichem Charakter verschmelzen. Der SCALA definiert die Kompaktklasse für ŠKODA komplett neu: mit hoher Funktionalität, State-of-the-Art-Connectivity und emotionalem Design. Der SCALA trägt passend zum neuen Charakter und zur modernen Technik auch einen neuen Namen: SCALA bedeutet im Lateinischen "Treppe" oder "Leiter". Das verdeutlicht: ŠKODA macht mit diesem Modell einen großen Schritt nach vorn. Das gilt auch für die neue Designsprache, die ŠKODA erstmals anhand der in Paris vorgestellten VISION RS präsentierte. Zudem bietet der SCALA ein hohes Level an aktiver und passiver Sicherheit, Scheinwerfer und Heckleuchten in Voll-LED-Technik, viel Platz für Passagiere und Gepäck sowie fünf effiziente Motoren von 90 PS bis 150 PS und zahlreiche Simply Clever Ideen. Der Marktstart erfolgt zu Beginn des zweiten Quartals 2019.

ŠKODA FABIA R5

Die Designstudie 2019 des erfolgreichen Rennwagens. Für Motorsportfans hält der tschechische Automobilhersteller in Genf ein ganz besonderes Highlight bereit: Auf dem ŠKODA Stand können sie den Nervenkitzel einer Rallye-Sonderprüfung in zwei Simulatoren hautnah erleben und anschließend in die Motorsporthistorie der Marke eintauchen. ŠKODA bringt alle WRC2-WM-Pokale der Jahre 2016 bis 2018 mit in die Schweiz. Denn ŠKODA Motorsport präsentiert auf dem Genfer Auto-Salon die nächste Ausbaustufe des ŠKODA FABIA R5. Das erfolgreichste Rallye-Fahrzeug in der Motorsportgeschichte der Marke erhält ein Upgrade. Es übernimmt Designelemente der 2019er Serienversion des ŠKODA FABIA außerdem wurde es technisch optimiert. Der überarbeitete FABIA R5 wird nach der Homologation ab voraussichtlich Mitte 2019 vom ŠKODA Werksteam eingesetzt und auch für Kundenteams erhältlich sein.

Zweiradkonzept KLEMENT für urbane Mobilität

Puristisch, einfach und intuitiv bedienbar: Die neue elektrische Mobilitätslösung KLEMENT steht für einen modernen und umweltfreundlichen Lifestyle. Das futuristische Zweiradkonzept positioniert sich als ökologische Alternative zum Automobil im Bereich der Mikromobilität. Dank elektrischem Hecknabenmotor und integrierter Bremsenergierückgewinnung beschleunigt das Zweirad auf 45 km/h Spitzengeschwindigkeit; zwei Batterien ermöglichen mehr als 60 Kilometer Reichweite. KLEMENT ist voll vernetzt; per App kann beispielsweise der aktuelle Ladezustand der Batterien angezeigt werden, außerdem lässt sich ein räumlich eingegrenzter Einsatzbereich programmieren, aus dem der KLEMENT nicht herausfahren kann.

Rückblick

Auf der Messe 2018 in Genf stand die Weltpremiere der Designstudie ŠKODA VISION X im Mittelpunkt und der neue ŠKODA FABIA durfte sein Debüt feiern.